UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Leseterrasse in der Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik, Foto: Stephan Schute / Universitätsbibliothek Osnabrück

Ein besonderer Ort

Die Universitätsbibliothek ist Teil der Universität und doch eine besondere Einrichtung: Lernort, analoger & digitaler Wissensspeicher und Partnerin für Studium, Lehre & Forschung. Sie sorgt für Zugang zu wissenschaftlichen Ressourcen, bietet Raum zum Lernen & Arbeiten und Unterstützung in allen Fragen rund um die Nutzung studien- und forschungsrelevanter Informationsquellen.

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Warnschild auf Mauer, Bild: pixs:sell / Fotolia, Bearbeitung: Universitätsbibliothek

Geänderte Öffnungszeiten am 1. Mai

Am Montag, dem 1. Mai 2017, ist die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Alle anderen Standorte der Universitätsbibliothek bleiben an diesem Tag geschlossen. Wir wünschen unseren Nutzerinnen und Nutzern einen sonnigen Maifeiertag!

Gastgeberin Universitätsbibliothek

Auf Einladung der Universitätsbibliothek kam die Sektion 4 des Deutschen Bibliotheksverbands in der Schlossaula zur Frühjahrssitzung zusammen: Beinahe 90 durch ihre Direktorinnen und Direktoren vertretene Wissenschaftliche Universalbibliotheken waren der Einladung gefolgt, neben der Deutschen Nationalbibliothek, den Staatsbibliotheken Berlin und München auch Landes-, Forschungs- und zahlreiche Universitätsbibliotheken aus ganz Deutschland. Als Gäste waren darüber hinaus KMK und DFG vertreten.

Zum Testen: Deutsches Literatur-Lexikon Online

Bis zum 12. Mai bietet die Bibliothek einen kostenlosen Testzugriff auf die neue germanistische Datenbank "Deutsches Literatur-Lexikon Online" (DLLO) von De Gruyter an. DLLO macht das traditionsreiche "Deutsche Literatur-Lexikon" ("den Kosch") digital nutzbar.

MEHR WISSEN, Grafik: Spreefreunde, Copyright: De Gruyter

Kompletter Zugriff auf eBooks von De Gruyter

Die Bibliothek hat den Vertrag mit De Gruyter bis Ende 2017 verlängert und stellt den Universitätsangehörigen somit sämtliche eBooks des Verlags weiterhin kostenlos zur Verfügung. Dies betrifft auch die elektronischen Bücher der von De Gruyter übernommenen Verlage (Imprints) wie etwa Oldenbourg sowie von Partnerverlagen wie transcript. Alle Titel sind im Online-Katalog verzeichnet.