UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Blick in die Trostenez-Ausstellung im Foyer der Bereichsbibliothek auf dem Westerberg, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Geschichte & Erinnerung

Bis zum 18. Januar ist im Foyer des Gemeinsamen Bibliotheksgebäudes auf dem Westerberg die Wanderausstellung »Vernichtungsort Malyj Trostenez« des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks Dortmund / Minsk und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas zu sehen. Sie gedenkt der buchstäblich zahl-losen Opfer, die im belarussischen Trostenez und im nahegelegenen Wald von Blagowschtschina zwischen 1941 und 1944 durch nationalsozialistische Gewalt zu Tode kamen. Und sie beschreibt den Prozess der Transformation der einstigen Tatstätte in einen Lern- und Erinnerungsort von europäischer Bedeutung.

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Eröffnungsabend

Fast hundert Gäste kamen zur Eröffnung der Ausstellung »Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung« in die Bibliothek auf dem Westerberg und hörten eindrucksvolle Vorträge von Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, und vom Kurator des deutsch-belarussischen Projekts, Dr. Aliaksandr Dalhouski von der Geschichtswerkstatt Minsk. Die Wanderausstellung der Stiftung Denkmal und des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks sowie das flankierende wissenschaftliche Veranstaltungsprogramm stehen bis Mitte Januar allen Interessierten offen.

Anbauen @Alte Münze: Baubeginn

Die Bibliothek Alte Münze wird durch einen Anbau an der Nordostseite erweitert, am 2. September haben die Bauarbeiten begonnen. Der Eingang am Kamp ist ab sofort geschlossen, der Hauptzugang zur Bibliothek erfolgt zwischen Alt- und Neubau. Die Bibliothek bleibt während der gesamten Bauzeit geöffnet, ihre Bestände sind weiterhin zugänglich und benutzbar. Zeitweilig stehen aber leider nicht alle Arbeitsplätze in den Lesesälen zur Verfügung. Wir bemühen uns um Ausweichmöglichkeiten und erbitten Ihr Verständnis, auch für den Baulärm. Den jeweiligen Stand der Dinge erfahren Sie in UB[log] oder via Twitter & Instagram.