UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Beleuchtete Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik, Foto: Stephan Schute / Universitätsbibliothek

Mehr Licht!

Erhellend präsentiert sich die Bibliothek nicht nur an den noch immer kurzen Februartagen. Rechercheinstrumente und Literatur in allen medialen Formen beschäftigen den Kopf und bilden den ganzen Menschen. Aufklärung ist nicht von gestern.

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Nächstens nachts

Schon einmal vormerken für die vorlesungsfreie Zeit: Auch in diesem Jahr laden Universitätsbibliothek und Schreibwerkstatt zur Nachtarbeit in die Bibliothek Alte Münze ein. Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten geht in die achte Runde und bietet am 5. März wie stets zahlreiche Workshops und offene Beratung rund ums akademische Schreiben und um den Umgang mit Informationsressourcen - Raum & Zeit zum Recherchieren, Lesen, Schreiben ohnehin, und zwar bis 1 Uhr morgens. Auch die Psychosoziale Beratungsstelle und der Career Service werden mit Angeboten aufwarten. Detaillierte Informationen zum Programm folgen in Kürze. Wir freuen uns auf die gemeinsame Nachtschicht!

Anbauen @Alte Münze

Die Bibliothek Alte Münze wird durch einen Anbau erweitert. Während der Bauarbeiten ist der Eingang am Kamp geschlossen, der Hauptzugang zum Gebäude erfolgt zwischen Alt- und Neubau. Die Bibliothek bleibt geöffnet, ihre kompletten Bestände sind weiterhin zugänglich und benutzbar, zum Teil aber nicht am gewohnten Ort. Die Zahl der Arbeitsplätze in den Lesesälen bleibt unverändert, allerdings sind die Bedingungen zum Lernen & Arbeiten zeitweise nicht günstig: Der Durchbruch der Außenwände sorgt für Lärm und niedrigere Raumtemperaturen. Ausweichmöglichkeiten bieten die Lesesäle der anderen Standorte. Den jeweiligen Stand der Dinge erfahren Sie in UB[log] oder via Twitter & Instagram.

Open-Access-Publikationsfonds 2020/21

Bereits seit 2016 können APC-Rechnungen für Open-Access-Zeitschriftenartikel von Universitätsangehörigen aus dem DFG-geförderten Open-Access-Publikationsfonds bezahlt werden, sofern sie die Förderkriterien des Fonds erfüllen. Jetzt geht das DFG-Projekt in die letzte Runde: Für die Jahre 2020/21 sind letztmalig finanzielle Mittel bewilligt worden, unterstützt durch Eigenanteile der Universität. Ab 2022 wird ein nachhaltiges Finanzierungsmodell aus den Literaturbudgets die Finanzierung von Open-Access-Publikationsvorhaben sicherstellen.

Informationskompetent

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen unterstützt die Universitätsbibliothek ihre Nutzerinnen und Nutzer bei der Entwicklung von Informationskompetenz in den Bereichen Recherche, Literaturverwaltung, wissenschaftliches Zitieren, aber auch elektronisches Publizieren, Autorenidentifikation und Bibliometrie. Neben den turnusmäßigen Veranstaltungen in jedem Semester können auch gesonderte Termine für kleinere und große Gruppen sowie Sprechstundentermine individuell vereinbart werden.