UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Bibliothek Alte Münze, Foto: Stephan Schute / Universitätsbibliothek Osnabrück

hy|b|rid (Adj.) [hyˈbʁiːt] (von zweierlei Herkunft, gemischt)
Willkommen im Wintersemester 2020/21

Und jedem Anfang ...: Liebe Studierende im ersten Semester, Ihr Einstieg ins Studium, Ihr Kontakt zu wichtigen Einrichtungen und Lernorten wie der Universitätsbibliothek fallen ganz anders aus als sonst, nämlich nach dem 'neuen Normal': unter den Bedingungen der Pandemie. Das ist bedauerlich, aber nicht zu ändern, und das Team der Universitätsbibliothek tut sein Bestes, um Ihnen die Bibliothek nahezubringen, auch wenn Sie in der Ferne weilen:
Unser neuer Online-Kurs macht Sie mit Recherchetools, Medienressourcen & Services vertraut, die allen Angehörigen der Universität zur Verfügung stehen. Das exklusiv den Erstsemestern vorbehaltene Präsenzangebot reduziert sich aus gegebenem Anlass ab November bis auf Weiteres leider auf den möglichen Besuch mit Ihrer OSKA-Kleingruppe. Liebe OSKAs, bringen Sie Ihre Mentees auch physisch in die Bibliothek und buchen einen Besuchstermin in der Bereichsbibliothek Ihrer Wahl.

Natürlich heißen wir nicht nur die Erstsemester, sondern alle Studierenden & Lehrenden der Universität zu Beginn der Vorlesungszeit ganz herzlich willkommen. Und so fühlt sich Bibliothek im Noch-Coronasemester an:
Studierende der Universität können nach individueller Buchung im Vorfeld für sie persönlich reservierte Arbeitsplätze in den Lesesälen der Bibliothek Alte Münze und der Bereichsbibliothek auf dem Westerberg nutzen.
Jura-Studierende sind zur 'Abendschicht' von 18 bis 22 Uhr werktags und ab sofort auch sonnabends tagsüber in die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften eingeladen, wenn sie sich zuvor registriert und einen Platz gebucht haben. Die Tagesstunden von montags bis freitags bleiben bis auf Weiteres den durch das Prüfungsamt gemeldeten Examenskandidatinnen und -kandidaten vorbehalten.

Während nur Studierenden der Universität die Bibliothek als physischer Lernort offen steht, sind alle Nutzerinnen & Nutzer zugelassen zur Ausleihe spätestens am Vortag per Katalog zu bestellender Medien, die dann kontaktlos abgeholt und verbucht werden.
Da der direkte und spontane Zugang zu den Freihandbereichen leider nicht gestattet ist, wird für Universitätsangehörige noch immer der Scanservice für Artikel, Aufsätze & Kapitel aus gedruckten Werken unterhalten, die zur Zeit nicht frei zugänglich sind.

Weiterhin gelten in der Bibliothek Hygieneregeln, damit es für alle Beteiligten sicher zugeht. Das Team der Universitätsbibliothek bemüht sich, Studium, Lehre & Forschung unter den noch immer notwendigen Einschränkungen so gut wie möglich zu unterstützen und die Bibliotheksnutzung unter Coronabedingungen (siehe Corona-FAQ) Schritt für Schritt offener und freier zu gestalten. Infos zum Ablauf vor Ort gibt es auf unserer Website & in [UB]log.

Kommen Sie gut & gesund ins Wintersemester!

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Bibliothek im hybriden Semester

Die vorlesungsfreie Zeit nach dem digitalen Sommersemester ist Geschichte. Die Bibliothek arbeitet weiter daran, für die Zeit eingeschränkter Nutzung & noch immer reduzierter Öffnungszeiten gute Lösungen zu finden für die Studierenden & Lehrenden und sie auf dem Laufenden zu halten: über Angebote wie zusätzliche Lizenzen und Upgrades für E-Ressourcen, neue Beratungsformate oder den Scanservice für Aufsätze und andere Werkauszüge aus dem Printbestand. Uniangehörige können digitale Repros bestellen, maximal 10% des jeweiligen Werkumfangs oder einzelne Zeitschriftenbeiträge.

Eingang zur Bibliothek Alte Münze, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek mit Grafik "Black scratched horizontal grunge film strip" von flas100/ Adobe Stock #268702571

Auf Bibliothekstour

UB proudly presents: Besuch bei den Bereichsbibliotheken – auf YouTube. Die Kamera begleitete Leonie & Kai und erkundete gemeinsam mit ihnen, wie Bibliotheksnutzung nicht nur für Erstsemester im Wintersemester 2020/21 funktioniert: Die Bibliothek Alte Münze für Philologien & Kulturwissenschaften, die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und die naturwissenschaftliche Bibliothek auf dem Westerberg öffnen filmisch ihre Pforten. Großer Dank an die Kolleg*innen von virtUOS & Kommunikation und Marketing.

3x zuhause @UOS: beck-online, Juris, JURION

Angehörige der Universität und mithin auch Jura-Studierende, für die die Nutzung der Präsenzbibliothek J/W noch eingeschränkt ist, haben externen Zugriff auf die wichtigsten juristischen Datenbanken. Freigeschaltet für den Remote Access via VPN sind beck-online, Juris und Wolters Kluwer Online (vormals JURION). So ist der Zugang zu den einschlägigen lizenzierten Fachressourcen trotz temporärer Schließung respektive limitierter Nutzung der Bibliothek gewährleistet und kann auch vom heimischen Rechner aus erfolgen.

UB@home

Immer praktisch, zur Zeit unverzichtbar: Auf die elektronischen Ressourcen der Bibliothek können Angehörige der Universität auch extern zugreifen, überall & jederzeit: Lizenzierte Datenbanken, E-Journals und eBooks lassen sich per Proxy-Server oder VPN vom heimischen Rechner nutzen. So bleibt auch im Wintersemester 2020/21 diese Gewissheit: Der eigene Schreibtisch ist zum Teil und zum Glück eine echte Alternative zum Arbeitsplatz in der Unibibliothek.

Semesterapparat? Elektronisch!

Das Wintersemester bricht an, unter buchstäblich gemischten: hybriden Vorzeichen, die die gesamte Vorlesungszeit prägen werden und die es in Lehre & Studium für alle Beteiligten zu meistern gilt. Besonders hilfreich in dieser Gemengelage: elektronische Semesterapparate, die die Universitätsbibliothek für Lehrveranstaltungen in Stud.IP zur Verfügung stellt, auf Initiative der/des jeweils Lehrenden – und ganz urheberrechtskonform. Nutzen Sie unseren Service gerne!

Online statt face2face: Fachreferate beraten

Die Fachreferentinnen & Fachreferenten der Bibliothek stehen Studierenden, Lehrenden und Forschenden nicht nur zur Seite, wenn es Literaturversorgung und Lehr-Lern-Angebote digital zu organisieren gilt. Zum Themenspektrum telefonisch oder im Webkonferenzraum in Stud.IP angebotener Sprechstunden gehören alle Aspekte (fach)wissenschaftlicher Recherche, forschungsunterstützende Services sowie Veranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz. Kontaktieren Sie gern das zuständige Fachreferat per Mail, um einen Termin zu vereinbaren.

Infokompetenz - Online-Veranstaltungen

Wegen der Coronakrise fanden an der Universität Osnabrück im Sommersemester keine Präsenzveranstaltungen statt. Das galt natürlich auch für die Angebote der Bibliothek, die durch Online-Formate ersetzt wurden, sei es live, als Webkonferenz in Echtzeit, sei es als 'Konserve' (per Courseware & Opencast) zum Abruf ad libitum. Wir sammelten Erfahrung & einige Expertise mit den neuen digitalen Formaten und werden im hybriden Semester neben dem neuen Online-Kurs (!) wieder viele Veranstaltungen anbieten.

E-Diss @UOS: 1.000 x 'elektronisch promoviert'

Jubiläum: Die tausendste elektronische Dissertation wurde unlängst veröffentlicht! Seit 1998 bietet die Universitätsbibliothek Osnabrück Doktorandinnen & Doktoranden die Möglichkeit, ihre Veröffentlichungspflicht kostenlos durch eine elektronische Publikation zu erfüllen. Die Themenvielfalt der Dissertationen, die auf dem Open-Access-Repositorium der Universität aufliegen und weltweit verfügbar sind, ist so groß wie anregend.