UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Platine, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

elektronische Bibliothek

Jenseits ihrer analogen Bestände, die sich vor Ort konsultieren oder ausleihen lassen, bietet die Universitätsbibliothek reichlich Digitales. Die lizenzierten elektronischen Medien können von allen Angehörigen der Universität kostenlos genutzt werden. Dazu zählen über 850 Datenbanken, rund 30.000 elektronische Zeitschriften und deutlich mehr als eine halbe Million elektronischer Bücher. Für (fast) alle gilt: Sie sind für Universitätsangehörige auch vom heimischen Rechner aus nutzbar.

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Alte Münze: Umbau & Umräumaktionen

Im Untergeschoss der Bibliothek Alte Münze wird im Lauf des Winters eine Rollregalanlage installiert, mit der dringend benötigte freie Stellkapazitäten geschaffen werden: Die Platzreserven für neue Bücher und Zeitschriftenbände in den ohnehin schon dicht aufgestellten Regalen im gesamten Gebäude sind weitgehend erschöpft. Die Umbaumaßnahmen erfordern Bestandsverlagerungen ab Mitte Oktober 2018, deren jeweiliger Status quo in UB[log] dokumentiert und aktuell gehalten wird. Wir erbitten Ihr Verständnis für unvermeidliche Einschränkungen in der Umbauphase.

Ein Jubiläum: 900. E-Dissertation online

Die Universitätsbibliothek hat soeben die neunhundertste elektronische Dissertation veröffentlicht. Seit der Einführung dieser Dienstleistung Ende der 90er Jahre wird die Möglichkeit der Online-Publikation in Promotionsverfahren nahezu aller Fachbereiche immer stärker nachgefragt. Die Veröffentlichung der Doktorarbeiten erfolgt auf dem Hochschulschriftenserver repOSitorium und funktioniert nicht nur schnell & einfach, sondern für Promovierende natürlich auch kostenlos. Die freigeschalteten E-Dissertationen sind dann sofort weltweit und rund um die Uhr verfügbar.

UB@home

Auf die elektronischen Ressourcen der Bibliothek können Angehörige der Universität auch extern zugreifen: Lizenzierte Online-Datenbanken, E-Journals und eBooks lassen sich per Proxy-Server oder VPN auch vom heimischen Rechner nutzen. Die Serviceseite UB@home verrät, wie es geht. Der Schreibtisch zuhause ist so häufig eine vollwertige Alternative zum Arbeitsplatz in der Bibliothek.

Studierende nutzen den Dachgarten der Bibliothek Alte Münze, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Im Lesegarten

Noch lädt der Dachgarten der Bibliothek Alte Münze bei trockenem Herbstwetter zum Open-Air-Lernen ein: Dank WLAN-Zugang können wie an allen Arbeitsplätzen auch draußen die campusweit lizenzierten elektronischen Ressourcen genutzt werden. Und die analogen Bestände der kulturwissenschaftlichen und philologischen Fächer sind in Reichweite in den Lesesälen der Bibliothek.