UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

UB vs. Virus: Corona-FAQ

Lernende Studentin mit abgelegter FFP2-Maske in der Bibliothek auf dem Westerberg, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Fragen & Antworten zu Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, verbindlichen Spielregeln für alle Nutzenden und zur ganz konkreten Organisation der Bibliotheksnutzung unter Noch-Coronabedingungen sind im FAQ thematisch gruppiert nachzulesen. Vorweg das Wichtigste zum jeweils aktuellen Status quo ...

Mit Beginn des Sommersemesters 2022 haben wieder alle Nutzerinnen und Nutzer Zugang zu den Lesesälen und Freihandbereichen aller Bibliotheksstandorte. Die Buchung von Einzelarbeitsplätzen entfällt, die Bibliothek lässt sich wieder spontan nutzen. Bücher aus den Freihandbereichen werden nicht mehr über den OPAC bestellt, sondern können wieder direkt aus dem Regal genommen und ausgeliehen werden. Auch die Zeitschriftenbestände sind wieder zugänglich. Deshalb wird der Scanservice für Uniangehörige nicht mehr angeboten.

Muss ich eine Maske tragen, wenn ich in die Bibliothek komme?

Grafik FFP2-Masken ("Desinfektion322012021h"): Fiedels / Adobe Stock #407595696, Farbbearbeitung: Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek schließt sich den Regeln der Universität an und setzt die Maskenpflicht zum 1.6.2022 aus. Wir empfehlen jedoch dringend, an Stellen, an denen es zu Menschenansammlungen kommen kann, also an Servicetheken, Verbuchungsautomaten, in Garderobenbereichen usw., Maske zu tragen.

An allen Standorten gibt es unverändert Bereiche, an denen Maskenpflicht auch am Platz besteht, so dass Personen mit erhöhtem Schutzbedarf sich hier sicher fühlen können. Auch für bestimmte Schulungs- und Beratungsformate werden FFP2-Masken weiterhin obligatorisch sein.

Gilt für den Besuch der Bibliothek die "3G-Regel"?

Wie an der Universität Osnabrück wird auch in der Universitätsbibliothek ab Juni 2022 kein Nachweis über einen 3G-Status mehr verlangt.

Sind weitere Hygieneregeln zu beachten?

Im weiteren Sinne als Hygieneregel ist das Abstandsgebot zu verstehen, das in der Bibliothek weiterhin - auch über den 1.6.2022 hinaus - gilt. In den Lesesälen ist deshalb das Umstellen von Stühlen an andere Plätze untersagt; nehmen Sie Rücksicht auf andere und nehmen Sie die Plätze ein, die wir unter Beachtung von Mindestabständen durch die Bestuhlung freigegeben haben. Bitte haben Sie außerdem im Zweifelsfall etwas Geduld, um mit Abstand zu warten, bis ein Regal, ein Selbstverbucher, ein Kopierer oder ein Serviceplatz frei ist. Dass Sie darüber hinaus die grundlegenden Hygieneregeln ('Niesetikette' etc.) beachten, setzen wir als selbstverständlich voraus. Danke.

Wann darf ich die Bibliothek auf keinen Fall betreten?

Benutzerinnen und Benutzer, die positiv auf Corona getestet wurden oder die Symptome eines Atemwegsinfekts (etwa Husten, Atemnot) oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen die Räumlichkeiten der Bibliothek nicht betreten oder sich in ihnen aufhalten.

Welche Standorte öffnen zu welchen Öffnungszeiten?

Geöffnet sind montags bis samstags die Bibliothek Alte Münze (B) und die Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik (N). Die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften (J/W) ist an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Die Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften (G) ist montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr zugänglich, ebenfalls werktags die Bibliothek des ELSI von 9 bis 18 Uhr.

Die Bibliothek Alte Münze ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet (samstags 10-14 Uhr); J/W ist ab 1.6.2022 von 8 bis 24 Uhr (samstags und sonntags von 10-20 Uhr), N von 9 bis 22 Uhr geöffnet (samstags 10-14 Uhr).
Die Ausleihtheken in diesen drei Bereichsbibliotheken schließen montags bis donnerstags um 18 Uhr, freitags bereits um 16 Uhr, die Ausleihe ist aber während der gesamten jeweiligen Öffnungszeiten über die Ausleihautomaten möglich.

Welche Benutzungsmöglichkeiten gibt es?

Alle Nutzerinnen und Nutzer der Universitätsbibliothek mit gültigem Bibliotheksausweis beziehungweise gültigem Bibliothekskonto haben Zugang zu den Lesesälen und Freihandbereichen und können die dort aufgestellten Buchbestände für die Arbeit im Lesesaal oder zur Ausleihe selbst am Regal entnehmen. Zeitschriften und sonstige nicht ausleihbare Bestände können eingesehen und bei Bedarf selbst gescannt werden.

Gibt es Beschränkungen beim Zugang zu den Bibliotheken? 

Wir haben eine großzügige Obergrenze für die Anzahl von Personen, die sich gleichzeitig im jeweiligen Gebäude aufhalten können, und regeln das über die Körbe, die am Eingang mitgenommen werden müssen: Bitte warten Sie auf einen freien Korb, falls alle unterwegs sein sollten.

Können alle die Bibliothek wieder nutzen?

Ja, alle Benutzerinnen und Benutzer der Universitätsbibliothek mit gültigem Bibliotheksausweis beziehungsweise gültigem Bibliothekskonto können die Bibliothek wieder nutzen. Neu zur Benutzung anmelden kann man sich in der Bibliothek Alte Münze oder den Bereichsbibliotheken Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und Naturwissenschaften / Mathematik. Bitte bringen Sie möglichst einen bereits ausgefüllten Anmeldebogen mit.

Werden die Lesesäle geöffnet?

Die Lesesäle und Freihandbereiche sind wieder geöffnet und allgemein zugänglich, zur Einhaltung von Mindestabständen steht jedoch noch nicht die volle Zahl an Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Was gilt für die Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften (G)?

Auch die Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften ist wieder für alle Nutzerinnen und Nutzer der Universitätsbibliothek zugänglich, die Arbeitsplätze sind ohne Reservierung nutzbar. Die Buchausleihe ist, wie in den anderen Bereichsbibliotheken, direkt vor Ort über den Ausleihautomaten möglich. Wegen der weiterhin eingeschränkten Öffnungszeiten bieten wir aber parallel noch die Bestellung von Büchern über den OPAC an und stellen die bestellten 'G-Bücher' wie bisher über das Selbstabholregal in der Bibliothek Alte Münze zu deren Öffnungszeiten bereit. Speziell für die Bestände der Bereichsbibliothek G nehmen wir auch noch Bestellungen von Angehörigen der Universität für den Scanservice für Aufsätze und Buchkapitel an; bitte nutzen Sie für den Scanservice Sozialwissenschaften das Bestellformular.

Muss ich noch Bücher bestellen?

Die in den Lesesälen und Freihandbereichen (also etwa Freihandmagazin der Bibliothek Alte Münze, Lehrbuchsammlungen) aufgestellten Buchbestände müssen und können nicht mehr bestellt werden, sie sind frei zugänglich. Wer ein Buch ausleihen möchte, nimmt es unter Beachtung der Abstandsregeln zu anderen Personen selbst aus dem Regal und verbucht es am Ausleihautomaten. Bestellt werden müssen Bücher aus dem geschlossenen Magazin, aus den Bereichen "Allgemeines" und "Autoren der Geisteswissenschaften" der Bibliothek Alte Münze sowie psychologische Tests aus der Testothek.

Wie bestelle ich Bücher zur Ausleihe?

Bestellpflichtige Bücher werden über den Online-Katalog OPAC bestellt und in den Selbstabholregalen bereitgelegt.

Wie funktioniert die Ausleihe mit Selbstabholregalen?

Selbstabholregal in der Bibliothek Alte Münze, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

In den Selbstabholregalen der jeweiligen Bereichsbibliothek werden bestellte Bücher, Vormerkungen und über die Fernleihe eingegangene Aufsatzkopien für Sie bereitgelegt. Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten erfolgt die Kennzeichnung und Sortierung nach Bibliotheksausweisnummern ohne Namen: Unter Beachtung der Abstandsregeln zu anderen Personen gehen Sie selbst ans Regal, suchen den passenden Nummernbereich, nehmen Ihre Bestellungen und leihen sie dann an den Ausleihautomaten aus.

Wo steht meine Bibliotheksausweisnummer?

Die Bibliotheksausweisnummer ist die unter dem Barcode auf der Rückseite Ihrer Campuscard aufgedruckte Nummer. Bei Angehörigen der Universität und Stadtnutzerinnen und -nutzern der Universitätsbibliothek beginnt sie grundsätzlich mit 0700. Auf Ausweisen von Angehörigen der Hochschule Osnabrück beginnen die Nummern mit 0959.

Können für mich im Selbstabholregal bereitliegende Bücher auch von jemand anderem genommen und ausgeliehen werden?

Keine Sorge: "Wildern" am Regal ist nicht möglich. Bereitliegende Bücher können nur auf dem Bibliothekskonto verbucht werden, für das sie auch bestellt wurden.

Wie erfahre ich, dass bestellte Bücher für mich bereitliegen?

Um nicht etwa umsonst in die Bibliothek zu kommen, sollten Sie Ihr Bibliothekskonto immer im Blick haben. Bestellte, aber noch nicht bereitliegende Titel haben dort den Status "bestellt". Wenn dieser sich ändert, können Sie das Buch abholen.

Gibt es den Scanservice für Zeitschriftenaufsätze und Buchkapitel noch?

Da die Buch- und Zeitschriftenbestände wieder allgemein zugänglich sind, wird der Scanservice eingestellt. Ausnahme: Wegen der eingeschränkten Öffnungszeiten der Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften werden aus den dort befindlichen Beständen noch Scans für Uniangehörige erstellt. Die Bestellung für den Scanservice Sozialwissenschaften erfolgt über das gewohnte Formular.

Wie kann ich mich für die Benutzung der Bibliothek anmelden oder die Gültigkeit meines Bibliothekskontos verlängern?

Sie können sich wie auf der Seite "Bibliotheksausweis" beschrieben anmelden oder Ihren Ausweis verlängern. Für Neuanmeldungen bitten wir im Interesse einer zügigen Bearbeitung vor Ort, einen bereits ausgedruckten und vollständig ausgefüllten Anmeldebogen mitzubringen. Für Neuanmeldungen und Ausweisverlängerungen kommen Sie bitte in die Bibliothek Alte Münze oder die Bereichsbibliotheken Rechts- und Wirtschaftswissenschaften bzw. Naturwissenschaften / Mathematik. In der Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften sind nur Ausweisverlängerungen bei 'ausgeglichenen' Konten möglich, wenn also etwa keine Mahngebühren fällig sind.