UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Leitlinien repOSitorium

Die Universität Osnabrück bekennt sich zur Förderung des elektronischen Publizierens nach dem Prinzip des Open Access und unterstützt daher die Berliner Erklärung vom 22.10.2003 über den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen. In ihrem 2010 verabschiedeten IT-Konzept erklärt die Universität Osnabrück ihre Absicht, die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen nach dem Prinzip des Open Access zu fördern, und fordert ihre Wissenschaftler auf, Publikationen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten als Postprint-Versionen auf dem institutionellen Repositorium der Universität abzulegen. Darüber hinaus empfiehlt sie den Universitätsangehörigen, sich aktiv am elektronischen Publizieren nach dem Prinzip des Open Access zu beteiligen und in begutachteten Online-Journalen zu veröffentlichen.

Aufgaben und Ziele des repOSitorium

Der von der Universitätsbibliothek betriebene Dokumenten- und Publikationsserver repOSitorium bietet allen Mitgliedern und Angehörigen der Universität Osnabrück die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen zur elektronischen Publikation wissenschaftlicher Dokumente. Ziel ist - unter Einhaltung der Qualitätsstandards - die Speicherung, Erschließung und dauerhafte Archivierung aller durch Mitglieder und Angehörige der Universität Osnabrück veröffentlichten elektronischen Dokumente und deren Bereitstellung im Internet für Forschung und Lehre. Dies umfasst sowohl rein elektronische Publikationen als auch elektronische Versionen gedruckter Dokumente.
Betrieb und Weiterentwicklung des repOSitorium sind eingebunden in nationale und internationale Initiativen und Projekte.

Technische Rahmenbedingungen des repOSitorium

Die elektronischen Dokumente erhalten individuelle dauerhafte Adressen (Persistent Identifier) in Form von URN-Adressen und werden über nationale und internationale Bibliothekskataloge, Suchmaschinen sowie andere Nachweisinstrumente erschlossen.
Die Dokumente sind durch digitale Signaturen gegen Fälschungen gesichert.
Für die Erschließung, Speicherung und Archivierung der elektronischen Dokumente werden internationale Standards wie die Richtlinien der Open Archives Initiative (OAI) genutzt.
Für die Dokumente auf dem repOSitorium wird eine Verfügbarkeit von mindestens fünf Jahren garantiert. Ein Konzept zur Langzeitarchivierung wird im Rahmen bundesweiter Initiativen entwickelt.

Inhaltliche Qualitätsanforderungen an die Dokumente

Folgende elektronische Dokumente werden in das repOSitorium aufgenommen:

  • Wissenschaftliche Publikationen und Publikationsreihen

    • der Universität Osnabrück
    • der Mitglieder und Angehörigen der Universität Osnabrück
    • der assoziierten Einrichtungen und Personen der Universität Osnabrück

  • Qualifikationsarbeiten, deren Veröffentlichung durch Prüfungsordnungen vorgeschrieben ist (Dissertationen und Habilitationsschriften)
  • Masterarbeiten von Studierenden der Universität Osnabrück nur bei überdurchschnittlicher Bewertung und auf Empfehlung durch ein Mitglied des Lehrkörpers

Technische Qualitätsanforderungen an die Dokumente

Unter dem Begriff „Dokument“ wird im Sinne dieser Leitlinien ein digitales Dokument verstanden, welches auf Text und Grafik basiert und Audio- und Video-Sequenzen sowie Datenanhänge enthalten kann.
Ein Dokument, das über das repOSitorium veröffentlicht werden soll, muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • Es ist zur Verbreitung in der Öffentlichkeit bestimmt.
  • Es ist nicht mit Sicherheits- und Funktionseinschränkungen versehen.
  • Es stellt kein dynamisches Dokument dar. Sind Veränderungen notwendig, wird das geänderte elektronische Dokument als neue Veröffentlichung gespeichert.
  • Textdokumente müssen als PDF/A-Dateien bereitgestellt werden und als Text kopierbar sein.

Rechtliche Rahmenbedingungen des repOSitorium

Die Urheberrechte der Autoren und Autorinnen bleiben gewahrt. Diese übertragen der Universität Osnabrück ein nicht ausschließliches Verwertungsrecht an ihren Dokumenten. Das Rechtsverhältnis zwischen den Autoren und Autorinnen und der Universität Osnabrück ist durch eine Lizenzvereinbarung geregelt.
Die Veröffentlichung auf dem repOSitorium steht einer weiteren Veröffentlichung der Dokumente in Fachzeitschriften und Monografien nicht entgegen:

  • Bei Dokumenten, die zuvor bereits in einem Verlag erschienen sind, müssen die Autoren und Autorinnen der Universitätsbibliothek den Verlag nennen und sicherstellen, dass der Verlag eine Zweitverwertung im Rahmen der Selbstarchivierung erlaubt. Informationen zu den diesbezüglichen Policies der einzelnen Verlage sind in der SHERPA/RoMEO-Liste zu finden. Rechtlich verbindlich ist der Verlagsvertrag.
  • Für Dokumente, die noch an anderer Stelle veröffentlicht werden sollen, gilt: Der Autor/die Autorin gewährleistet, dass die Publikation auf dem repOSitorium nicht gelöscht werden muss. Die Autoren und Autorinnen sind aufgefordert, sich bei Abschluss von Verlagsverträgen ein entsprechend weites Nutzungsrecht zu sichern.

Organisation des repOSitorium

Der technische Betrieb des Publikationsservers repOSitorium erfolgt durch die Universitätsbibliothek in Kooperation mit dem Rechenzentrum der Universität Osnabrück. Die inhaltliche Betreuung der Autoren und Autorinnen übernehmen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek.
Die elektronische Veröffentlichung ist für Mitglieder und Angehörige der Universität Osnabrück und Angehörige assoziierter Einrichtungen kostenfrei.
Die Abgabe der elektronischen Dokumente zur Veröffentlichung auf dem repOSitorium erfolgt über ein Upload-Formular auf dem Publikationsserver.
Die Dokumente werden von dem Beauftragten der Universitätsbibliothek nach Prüfung der inhaltlichen, technischen und rechtlichen Anforderungen freigeschaltet. Die Universitätsbibliothek behält sich das Recht vor, Veröffentlichungen wegen inhaltlicher oder technischer Mängel oder eines ungeklärten rechtlichen Status abzulehnen.

Ansprechpartner für alle das repOSitorium betreffenden Fragen ist die Administration des repOSitorium der Universitätsbibliothek. E-Mail