UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

7. Osnabrücker "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten"

Nach(t)lese

Tagcloud vom Poster zur Langen Nacht 2019, Grafik: Universitätsbibliothek

Zur Nachtschicht in die Bibliothek Alte Münze: Am 7. März 2019 fand von 18 Uhr bis 1 Uhr in der Früh die diesjährige "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" statt. Außer Raum zum Recherchieren, Lesen und Schreiben boten die Veranstalterinnen nach dem Motto "Universitätsbibliothek, Schreibwerkstatt & Friends" an diesem Abend vielfältige Veranstaltungen rund ums wissenschaftliche Arbeiten an, die von zahlreichen interessierten Studierenden besucht wurden. Die Psychosoziale Beratungsstelle sowie die Schreibgruppe am Institut für Evangelische Theologie waren heuer zum ersten Mal mit von der Partie, um wirkungsvolle Strategien gegen Prokrastination an die Hand zu geben resp. ganz praktisch zu einer gemeinsamen nächtlichen Schreibsession im geisteswissenschaftlichen Fächerspektrum zu bitten.

Lange Nacht 2019: Workshop der Schreibwerkstatt, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Studierende aller Fachbereiche, Studiengänge und Semester waren herzlich willkommen und nutzten in der Bibliothek die Gunst der Stunde(n): Individuelle Schreibberatungen und Workshops zum Verfassen akademischer Texte und Arbeiten in deutscher wie englischer Sprache waren bis spät in den Abend gut besucht. Und selbst beim Kehraus um 1 Uhr verabschiedete sich noch ein knappes Dutzend besonders unermüdlicher Schreiber*innen in die Nacht. Genau wie in den Vorjahren erwiesen sich besonders die Veranstaltungen rund um die juristische Hausarbeit und ihre Formalia als echter Publikumsmagnet.

Lange Nacht 2019: Zitierworkshop, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Die Bibliothek engagierte sich in ihrem Veranstaltungsangebot in Sachen Recherche in juristischen Datenbanken sowie im 'Bibliotheksgoogle' JOST, Literaturverwaltung mit den uniweit lizenzierten Programmen Citavi, EndNote und RefWorks sowie wissenschaftliches Zitieren.

Lange Nacht 2019: Fachschaft Textiles Gestalten bei der Nacht der aufgeschobenen Handarbeiten, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Beim Bibliothekskino oder in der Spätvorstellung mit Stummen aus dem Wilden Westen in 16 mm konnte man sich amüsieren, beim Yoga mit Ashwani Bhanot und seiner Kollegin Konzentration und Energie finden oder in der Cafeteria etwas essen und trinken.

Selber Abend, andere Location: Die Fachschaft Textiles Gestalten lud erstmalig zum gemeinsamen Werke(l)n an aufgeschobenen Handarbeiten in beliebiger Technik ein und ging selbst mit gutem Beispiel voran - entspannt & produktiv.